Assanierung im Rahmen der Wohnhaussanierung

Förderung des Landes Steiermark

Was wird gefördert?

Die Förderung kann gewährt werden für das weitgehende Ersetzen eines bestehenden Gebäudes am selben Standort, wenn ein Gebäude nicht als Ganzes erhaltenswert ist und durch einen kompletten Neubau ersetzt wird oder ein Neubauanteil von  mehr als 50% bezogen auf die bisherige Nutzfläche vorliegt. Das Objekt muss in einem Siedlungsschwerpunkt gemäß dem Steiermärkischen Raumordnungsgesetz 2010 liegen. 

Für weitere Informationen wird auf die  Förderungsrichtlinie sowie sämtliche Förderungsinformationen und Formulare im aufklappbaren Menü verwiesen

Wer kann eine Förderung beantragen?

  • Liegenschaftseigentümer/innen
  • Bauberechtigte

Wie und in welchem Ausmaß wird gefördert?

  • nicht rückzahlbare Annuitätenzuschüsse im Ausmaß von 15 % auf die Dauer von 10 oder 14 Jahre
  • nicht rückzahlbare Förderungsbeiträge im Ausmaß von 10 % der förderbaren Kosten auf die Dauer von 10 Jahre

Die maximal förderbare Kostensumme je Wohnung, wofür Annuitätenzuschüsse zu Bankdarlehen oder Förderungsbeiträge gewährt werden können, beträgt 50.000,-- Euro.

  Förderungsrichtlinie

  

01.04.2022

Vormerkung für die Förderung bzw. den Sanierungswohnbautisch

 

Aktualisiert

 Assanierungsbeschreibung

 

25.05.2018

 Grundstücks-und Bestandsbeurteilung (WBF-9S)

 

06.07.2020
 Geschäftsordnung Sanierungswohnbautisch

 

15.07.2019

Bewilligung der Förderung

 

Aktualisiert

 Ansuchen zur Förderung

 

01.09.2020

 Aufgliederung der Gesamtbaukosten WS5

 

 Gutachten zur Energiebereitstellung (WBF-3)

 

 Datenblatt Assanierung

 

01.08.2012

 WBF 6 - Nachweis der wärmetechnischen Mindestanforderungen NEUBAU

 

01.09.2020

 Bestätigung des Geldinstitutes

 

01.09.2014

 Vorlage Bautafel, Abmessungen 150 x 150 cm

 

24.09.2019

 Baubeginnsmeldung

 

01.09.2019

 Baufertigstellungsmeldung

 

 01.03.2014

 Formblatt EDV-WS 1

 

01.10.2020

 Formblatt EDV-WS 2

 

01.10.2020

 Formblatt EDV-WS 3 - Wohnungsdatenblatt

 

01.02.2022

Kontakt

Information und Beratung


Allgemeine Anfragen   Infozentrale  ( 0316/877 - 3713  
 ( 0316/877 - 3769