Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Ökoförderung - Energie

Sonderförderungen des Landes Steiermark und Ansprechstellen

  • Fernwärme-Sonderförderung
  • Förderungen der Errichtung und des Ausbaues von Nah-und Fernwärmenetzen auf Basis erneuerbarer Energie    
  • Beratungsaktion Kleinwasserkraft
 

Fernwärme-Sonderförderung

Im Rahmen dieser Aktion besteht in Feinstaubsanierungsgebieten (§ 2 Stmk. Luftreinhalteverordnung 2011) für BürgerInnen die Möglichkeit einer Förderung durch das Land Steiermark, sofern eine Umstellung der Beheizung auf Fernwärme- oder Ferngas bzw. ein Fernwärmeanschluss bei neu errichteten Wohnobjekten erfolgt.

Ein Wechsel von Ferngas auf Fernwärme wird NICHT gefördert.

Das Ansuchen und die Auszahlung der Förderung erfolgt über die steirischen Fernwärme- und Ferngasversorger. Weiterführende Informationen erhalten Sie beim jeweiligen Energieversorger.  

Kontakt
Information, Beratung, Sachbearbeitung


 Elisabeth Hosseini-Schönhofer                ( 0316/877 - 5164

 

 

Förderungen der Errichtung und des Ausbaues von Nah- und Fernwärmenetzen auf Basis erneuerbarer Energie

Errichter/innen von Nah- und -Fernwärmenetzen können gemäß Umweltförderungsgesetz im Inland, BGBl. Nr. 185/1993 idgF eine Förderung für die Errichtung und den Ausbau ihrer Biomasse-Nahwärmeversorgung, für Wärmeverteilnetze auf Basis von Biomasse, Geothermie oder industrieller Abwärme, für die Optimierung der Nahwärmeanlagen und die Erneuerung ihrer Kesselanlagen erhalten. Es handelt sich um eine gemeinsame Förderung des Landes Steiermark,  Abteilung 15, Fachabteilung Energie und Wohnbau und des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft ( Kommunalkredit Public Consulting GmbH).

 Externe Verknüpfung Förderungsbestimmungen
 Externe Verknüpfung Sanierungsleitfaden Fernwärmenetze Steiermark

 

 

Beratungsaktion Kleinwasserkraft

Das Förderprogramm "Beratungsaktion Kleinwasserkraft" wurde zur Forcierung und Entwicklung von Ökostromtechnologien und zur Steigerung der Nutzung von erneuerbaren Energieträgern - Schwerpunkt Kleinwasserkraft - für die Stromerzeugung in der Steiermark im Jahr 2012 mit einer Laufzeit bis 31.12.2014 eingerichtet. Die Ausweitung der Nutzung von innovativen Ökostromtechnologien unter Beachtung ökologischer Rahmenbedingungen und der Wasserrahmenrichtlinie der EU entspricht der von der Steiermärkischen Landesregierung beschlossenen Energiestrategie 2025.

Mit der Verlängerung der Laufzeit um 2 Jahre bis 31.12.2016 soll durch die Förderung von weiteren maximal 60 Beratungen ein zusätzlicher Marktimpuls für Ökostrom geschaffen werden. 

Diese Förderung richtet sich an BetreiberInnen von Kleinwasserkraftwerken mit einer Engpassleistung von max. 2 MW.

Kontakt
Information, Beratung, Sachbearbeitung


 Silvia Yildiz          ( 0316/877 - 4567

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons